+++ Diktatur ist, wenn der Bürger gezwungen wird, die Politik der Tyrannei als Erfolg zu feiern. Demokratie ist, wenn die Politik ohne den Bürger, seine Tyrannei als Erfolg feiert. +++

Samstag, 7. Juni 2014

Ukraine - Poroschenko schon am Ende

Laut aktueller Meldung von Reuters ist der neue "Präsident"
der Ukraine schon wieder am Ende.
Ein Antrittsende, welches die Welt so nicht erwartet hat....

Quelle  http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0EI0JS20140607

auch Google bestätigt diese Meldung....


Dienstag, 18. März 2014

Falkland vs. Krim

12.03.2013 Falkland-Bewohner wollen britisch bleiben

98,8 Prozent der Bewohner auf den Falkland-Inseln, 400 Kilometer vor dem argentinischen Festland, stimmen für einen Verbleib bei Großbritannien.

Die Bewohner der Falklandinseln haben sich in einem Referendum mit überwältigender Mehrheit für einen Verbleib bei Großbritannien ausgesprochen. 98,8 Prozent stimmten mit Ja, wie Behördenvertreter in der Nacht zu Dienstag in der Hauptstadt Port Stanley mitteilten.

Die Falklandinseln sind 400 Kilometer vom argentinischen Festland entfernt. Argentinisch "Islas Malvinas" befindet sich seit 1833 unter Kontrolle Großbritanniens, nachdem die britische Kolonialmacht die Vertreter der argentinischen Behörden militärisch vertrieben hatte.

Quelle http://www.welt.de/politik/ausland/article114351687/Falkland-Bewohner-wollen-britisch-bleiben.html

KRIM - Heute

96,6 Prozent für Angliederung - Obama droht mit "zusätzlichen Kosten" und neuen Sanktionen

Simferopol/Kiew/Washington - Nach dem Referendum auf der ukrainischen Halbinsel Krim, bei dem die Bevölkerung mit überwältigender Mehrheit für einen Beitritt zu Russland gestimmt hat, wächst der internationale Druck auf Moskau. 96,6 Prozent stimmten laut dem offiziellen Endergebnis für die Angliederung, wie die Wahlkommission am Sonntagabend auf Grundlage von Teilergebnissen mitteilte.
Die EU und die USA bekräftigten, dass sie die Volksabstimmung nicht anerkennen.

Quelle http://derstandard.at/1392688420069/Grosse-Mehrheit-fuer-Eingliederung-der-Krim-in-Russische-Foederation

Was auf den Falklandinseln  2013 das Recht der Bewohner war und international auch anerkannt wurde, ist auf der Krim laut westlicher Propagandamaschinerie "illegal" und "ein Verstoß gegen Völkerrecht".
Die Bewohner der Krim haben kein Recht auf Autonomie und Selbstbestimmung,
"nur das "Parlament" in Kiew kann über die Zukunft der Krim entscheiden"
so die US-Lakaien der UN und EU.

Wo war der Aufschrei der "Planetenretter" 2013 bei den Falklandinseln ?
Alles was wir derzeit erleben, ist nichts anderes als Russenbushing
und primitive Propaganda des Westens,
der in seinem Wahn nach "Wachstum" gen Osten expandiert,
statt erst einmal überhaupt im "eigenem" Territorium für Stabilität
gesorgt zu haben.
Das westliche "Wachstum", besser die Gier der Banken und Konzerne,
ohne Stabilität
mündete in der Vergangenheit schon in WK1 und WK2.

Ganze sich selbst so nennende -"demokratisch-rechtsstaatliche" Regierungen
verneigen sich vor Banken und Konzernen
und kriechen ihnen in den Arsch,
ohne Rücksicht auf die Völker die sie vertreten sollen.
Diese Doppelstandart-Politik ohne Rückgrat
wird uns irgendwann WK3 bescheren..
Prügelt die Kriegstreiber von ihren Posten...noch ist es nicht zu spät.

Nur nicht vergessen, wer im westlichen "Rechtsstaat" "Molotov cocktails"
oder Pflastersteine auf Polizisten schmeißt, begeht einen Mordversuch.

Nur Maidan-Ukrainer, die vom Westen unterstützt werden,
sind, wenn sie sich mit Pflastersteinen,
Brandbomben und Waffen gegen die bösen Ordnungshüter
eines gewählten Parlamentes "verteidigen",
wahre Demokraten, Helden und Widerstandskämpfer....

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Ich wünsche Frohe Christmast

...natürlich auch allen anderen, die Grund zum Feiern haben.

Laut Medien haben die Einzelhändler ja auch richtig Grund zu feiern.
Toll so ein Fest auf Raten.
"Beschenke heute, bezahle ab Januar 2014."

übrigens:
Nach dem Rokoko um 1770 rum,
erleben wir jetzt das Zeitalter des Grokoko.
Dank der Großkotzkoalition....

Dienstag, 13. August 2013

Wahlen 2013



"SPD - Der hier entscheidet...Entweder ich werde Kanzler oder Ihr bekommt die große Koalition"





Sei wachsam....

Montag, 5. August 2013

Brain - Day

Die Grünen machen sich neuerdings für einen fleischlosen Tag
pro Woche in Deutschlands Kantinen stark.

Sie fordern einen "Veggie Day".

Soll wohl soviel wie "vegetarischer Tag" heißen.
Aber so tief wie die Ökofaschisten im Arsch von Uncle Sam
und der Finanzlobby stecken,
ist es kein Wunder das auch der noch so größte Schwachsinn
von denen
"verry american stylisch" verpackt
und als ökologisch wertvoll verschachert wird.

Der Beweis dafür, dass Biogemüse nicht nur außen schrumpelig,
sondern auch innen oft von Maden ausgehöhlt,
also Frau Künast zu dem Thema befragt:
sinngemäß
"Noch ist es nicht so weit, aber  es fördert ein besseres Bewusstsein
im Umgang mit der Massentierhaltung",
schob sich nach dem Sprechdurchfall
eine Bratwurst in die Sprechöffnung.

Die Bratwurst stammte bestimmt nicht aus Massentierhaltung,
sondern aus dem Schweinestall der Grünenparteileitung -
deren Parteizentrale und wurde aus Biomist gepresst.

Zu gleichen Zeit werden Millionen in die Forschung gesteckt
um an Universitäten,
Tierfleisch aus Stammzellen zu züchten "um den Welthunger" zu stoppen.

ICH fordere im Gegenzug zum "Veggie Day"
einen "Gehirn-Tag" -
Grüngutmenscherich "BRAIN-DAY" für die Kompostpartei.

Einmal im Leben sollten die Grünen mal ihr eigenes Gehirn benutzen -
dann würden sie sich selber abschaffen oder gleich kompostieren,
obwohl davon auszugehen ist,
das es sich bei den "Veggies" um Sondermüll handelt.
Sie sehen sich sogar dann noch als "besonderen Müll" -
also alles nicht so schlimm.

Um die Abschaffung zu vollenden stellt sich den Hirnbenutzer
dabei eine große Frage :

Wer von denen hat ein eigenes Gehirn ???

Mittwoch, 17. Juli 2013

Supergrundrechtsman

SUPER_GRUNDRECHTS_MANN FRIEDRICH der Ahnungslose

Hier beim Essen mit seinem besten
SUPER-SUPER-Integrationsbambipreisträgerfreund:


Gesponsort von:





Dienstag, 9. Juli 2013

Neue Mitte - die echte Alternative für Deutschland ?

Fakt ist, unser Parteienkartell aus CDU-CSU-SPD-FDP-Grüne
ist definitiv nicht mehr wählbar,
da sie auf ihrem Weg zum "Wachstum" des Großkapitals
den einfachen Bürger aus den Augen verloren haben.

Die korrupten Seilschaften der etablierten Parteien
werden uns von ihren Medien als "alternativlos" angepriesen.

Zur Wahrung des demokratischen Scheins
wird uns neuerdings eine "Alternative für Deutschland"
durch die Mainstream-Medien
als demokratische Alternative  vorgegau(c)kelt.

Hier mal eine andere Alternative für Deutschland:

Klick auf das Bild öffnet die Web-Seite der "Neuen Mitte"

Informationen zur neuen Partei und deren Parteiprogramm
entnehmen Sie bitte der Webpräsenz von :
"Neue Mitte"


Bundesvorsitzender Christoph Hörstel der Partei “Neue Mitte” geht, gründet die “Deutsche Mitte”....

damit hat sich auch die Alternative mal wieder erledigt...